Upcycling

Wie in einem meiner letzten Beiträge bereits angekündigt, möchte ich jetzt von meinem ersten Upcycling Projekt berichten. Die Idee hatte ich schon vor ein paar Wochen … nämlich genau dann, als ich meinen Kleiderschrank entrümpelt habe. ;-) Da fiel mir mein eines Shirt in die Hände. Einmal getragen, danach nie wieder. Zum Wegschmeißen viel zu schade, aber ideal für mein Projekt.
Mitte April hatte ich auch noch passend zum Thema einen Patchwork-Taschen-Nähkurs. Also habe ich kurzerhand alles eingepackt und direkt im Kurs damit begonnen. Die Woche davor hatte ich auch noch den perfekten Außenstoff und das passende traumhaft weiche Gurtband auf dem holländischen Stoffmarkt geschossen. Es konnte also losgehen. Als erstes kam die Taschenklappe dran. Vlies aufbügeln, Schrägband herstellen, alle Teile zusammenfügen… es lief wie am Schnürchen. Danach kam die Außentasche und die Innentasche.
Alles fein.

Nur als ich alle drei Teile zusammenfügen wollte, musste ich feststellen, dass die Klappe viel größer als die Außentasche war. Das ging mal gar nicht. Voller Frust fing ich an das Schrägband wieder aufzutrennen. War ja ‘nur’ beidseitig festgenäht. Als mir klar wurde, dass mich das mindestens eine Stunde kosten würde, habe ich es kurzerhand weggeschnitten. ;-) Dann schnell ein neues Schrägband erstellt und wieder rangenäht und schon passte es. Also alles schnell zusammengenäht und fertig war diese coole Tasche. Die gefällt mir ja so gut, die möcht ich gar nicht hergeben.

Und was hat das jetzt alles mit Patchwork-Taschen zu tun? Mal rein gar nix. Thema verfehlt. Grins. Also dachte ich mir, ich setz noch einen drauf und näh aus dem Rest des T-Shirts eine Kosmetiktasche. Diesmal aber mit ein bißchen Patchwork. Als auch die endlich fertig war, fand ich aber das schwarze rechte Quadrat so nackig, dass ich beschloss, noch Metall-Studs drauf zu kleben. Erst hatte ich überlegt,  die Initialen einzufügen, aber nach einigen Versuchen habe ich mich doch für die einfachere Variante entschieden und Sterne hingezaubert.
Und hier jetzt noch die Bilder dazu.

Macht’s hübsch!
Katrin

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>