Archive | August 2015

12 Blöcke – 1 Jahr … mein Juliblock

Am Samstag hab ich es geschafft, meinen Juliblock für 12 Blöcke – 1 Jahr zu nähen. Und jetzt bin ich endlich auch im Zeitplan. ;-) Die August und September Blöcke sind ebenfalls schon zurechtgeschnitten, so dass das Zusammennähen ja eigentlich recht schnell gehen sollte. Ich bin mir zwar immer noch nicht sicher, was daraus als  Gesamtwerk werden soll, aber am besten mach ich erstmal alle Blöcke fertig und überleg es mir dann. Bis demnächst,
Katrin
Juliblock

Eine weitere Strandtasche …

ist es geworden … oder einfach nur eine recht große Tasche. Ein Geburtstagsgeschenk für eine liebe Freundin. Die letzte Tasche, die sie von mir hatte, hat leider nicht ganz so lang gehalten. Bei 2 Kindern muss immer jede Menge mit und das haben die Träger nicht ausgehalten. Also hab ich diesmal zu Baumwollgurtband gegriffen und es fast von unten bis oben festgenäht. Sicher ist sicher. Als Außenstoff hatte ich tollen leuchtend grünen Premier Prints Canvasstoff ausgesucht. Für den Boden und als Innenstoff wählte ich einen dunkelblauen Stoff , den ich von einer Freundin geschenkt bekommen hatte. Das waren zwar ‘nur’ noch Reste, aber es hat genau gereicht. :-) Von dem Premier Prints Stoff hab ich noch türkis und rot … ich find den nämlich so schön – das schreit förmlich nach einer schönen Tasche für mich. Ich möcht ja immer noch entweder eine Weekender oder eine Cargo Duffle Bag haben. Ui, etwa ein neues Projekt?
Liebe Grüße,Katrin

Wendebeutel gepunktet und gestreift

Eines meiner ersten Nähprojekte waren einfache Wendebeutel nach einer Anleitung von Pattydoo. Die ersten Exemplare wurden natürlich gleich innerhalb der Familie und unter Freunden verschenkt. Allerdings hatte ich damals noch nicht sonderlich auf Stoffqualität geachtet. Letztens erzählte mir meine Freundin, dass der Beutel nach dem Waschen nicht mehr so prickelnd aussieht. Von meiner Seite her halb so wild – gibt es eben einen neuen. Grins. Diesmal mit ‘versteckter’ Außentasche und einer zusätzlichen Innentasche. Für den Boden durfte eine meiner alten Jeans herhalten. (Was ärgere ich mich, dass ich schon einige alte Jeans entsorgt habe. Für Taschenböden sind die immer noch super, da der Stoff ja viel robuster ist. Aus Fehlern lernt man.) Beim Innenbeutel hab ich den Boden ebenfalls aus Jeansstoff genäht. So kann meine Freundin ihn auch mal wenden, wenn ihr eher der Sinn nach Streifen steht. ;-)
Macht’s gut,
Katrin

12 Blöcke – 1 Jahr … mein Juniblock

Hach, das ging ja nun doch schneller als gedacht. Aber mein Juniblock für 12 Blöcke – 1 Jahr lag ja bereits zum Zusammennähen parat. Allerdings nähe ich gerade auf meiner neuen Maschine an einem anderen Großprojekt und wollte den Faden oder meine Einstellungen nicht wechseln. Also hab ich auf mein altes Maschinchen zurück gegriffen … hätt ich vielleicht nicht machen sollen, denn so ganz passen die Nähte bei dem Block nicht. :-/ Da aber das, was final daraus wird, bei mir bleibt, seh ich jetzt mal drüber weg. Somit hab ich 3 weitere Blöcke aus einer Kollektion fertig. :-) Nun gilt es, eine neue Kollektion herauszusuchen, denn ich hatte ja beschlossen, jeweils drei Blöcke aus einer Kollektion zu nähen. Wie spannend.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Katrin
Juniblock