Archive | Juni 2014

Mein 1. Nähkurs

Nein nein, ich hab nicht selber einen gehalten, sondern daran teilgenommen. Donnerstag mal kurz bei der VHS geschaut und doch tatsächlich noch einen freien Platz für einen Patchworktaschenkurs für den kommenden Freitag und Samstag ergattert. Freitag natürlich ohne Nähmaschine hingefahren. Sind ja welche vorhanden – hieß es. War auch so, aber als Nähanfänger war das für mich eine echte Herausforderung. Ohne Anleitung den Faden einfädeln??? Am Samstag hab ich lieber mein Maschinchen mitgenommen. Muss ja schließlich lernen, mit der zurecht zu kommen. Aber was eine Buckelei. Quer durch die Stadt mit Maschine und jeder Menge Equipment.

Aber es hat sich gelohnt. Ich hab zwar nix im Patchwork-Stil gemacht, dafür aber eine schöne Umhängetasche und ein Brillenetui. Da ich ja nur gaaaanz selten mal meine Brille brauch, werd ich das aber verschenken. Hab auch schon eine Idee, wer es bekommt. ;-)

Allen ein schönes Wochenende,
Katrin

P.S. Hab eben erst gemerkt, dass ja die Fotos noch fehlen. Von der Umhängetasche gibt es noch gar keins. *hüstel* Aber das Brillenetui kann ich euch zeigen.

Brillenetui2

Mug Rug …

… oder mal wieder etwas, was man nicht wirklich brauch. Trotzdem hab ich welche genäht und find sie toll. Und das werden bestimmt auch nicht die letzten gewesen sein. Zwei davon hab ich direkt mal meinen Eltern geschickt. Mein Papa dachte allerdings, dass es sich hier um Topflappen handeln würde. ;-) Nein Papa, es sind Untersetzer für eure Kaffeetassen. Und der Hintergrund ist wohl, dass man auch gleich noch Platz für ein Keks hat.

In diesem Sinne, alles Liebe,
Katrin

DSC_0820b

Kissen Nr. 3 und ein kleiner Wendebeutel

Endlich gibts auch mal wieder was von der kreativen Front. Es ist ja nicht so, als hätt ich nix gemacht. Aber so eine Patchworkdecke dauert halt. Die Bilder dazu gibts aber erst später.Jetzt musste auf die Schnelle ein kleines Geschenk her. Grübel grübel grübel. Da ich aber nur noch eine Stunde Zeit hatte, hab ich mal eben einen weiteren Kissenbezug genäht.
Und da ich schonmal am Nähen war, habe ich noch flux den Stoffbeutel genäht. Die Stoffstücken hatte ich schon zurechtgeschnitten, somit ging das ratz fatz. Diesmal aber in klein. Paßt ein fettes Buch rein oder das Pausenbrot. ;-) Den großen Beutel hatte mir meine Mutter abspenstig gemacht.

Liebe Grüße,Katrin

PS. Also das zweite Foto des Beutels ist nicht besonders schön. :-/ Hab das jetzt erst gesehen und er ist aber schon verpackt.